Kinder auf Entdeckungstour im Wald © Pro Natura

Für Familien und Schulklassen

Mit dem Eintritt ins Zentrum oder als Mitglied von Pro Natura können Sie unsere interaktive Ausstellung und das Naturlabor besuchen oder an einem der Postenläufe teilnehmen. Gerne informieren wir Sie an der Réception über diese Aktivitäten.

Die Angebote auf dieser Seite sind im Eintrittspreis inbegriffen.


Der Plan zu den Postenläufen ist an der Réception erhältlich.



Interaktive Ausstellung

Unter dem Dach des Schlosses widmet sich eine Ausstellung den Wildtierkorridoren, ein Thema, welchem sich Pro Natura in einer seiner Sensibilisierungskampagnen widmet. Erfahren Sie anhand spielerischer Aktivitäten und einer inspirierenden Diashow, wie sich Tiere in einer Welt voller Gefahren fortbewegen und wie wir ihnen helfen können, sicherer von A nach B zu wandern.

Operation Igel

Igelweg © Ariane Nicolier

Eine Igelfamilie ist in Gefahr! Kannst du sie retten? Auf diesem kurzweiligen Postenlauf entdeckst du das spannende Leben der Igel. Du wirst staunen, welche Risiken sie tagtäglich auf sich nehmen. Du erfährst auch, wie man dem Igel helfen kann.

Ab 6 Jahren.

Dauer: 1.5 Std., 18 Posten.

Wer entlarvt den Honigräuber?

Bienenhaus © Pro Natura © Pro Natura

Auf diesem Rundgang mit Start bei unseren Bienenstöcken wirst du zum Detektiv und hilfst der Biene Bizibi herauszufinden, wer ihren Honig gestohlen hat. Dabei tauchst du tief in die faszinierende Welt der Bestäuber und anderer Insekten ein.

Ab 8 Jahren.

Dauer: 1.5–2 Std., 20 Posten.

Naturlabor

Feldgrille © Pro Natura © Pro Natura
Die Feldgrille kann man im Naturlabor beobachten.

Im Erdgeschoss des Schlosses erwarten Sie Binokulare um Kleintiere des Feuchtgebietes von nahem zu beobachten, ein Aquarium, ein Terrarium, welches diese Saison von Feldgrillen bewohnt wird.

Zwei Bildmontagen präsentieren Ihnen die mikroskopische Welt der Weiher und Gärten von Champ-Pittet. Eine Fotoserie von Carlos Ordonez bietet einen wunderbaren Überblick über die Insekten der Gärten und der Wiesen. Pierre Wolfensberger zeigt in seiner Arbeit Wasserflöhe, Kieselalgen und andere geheimnisvolle Organismen zwischen 30 und 400 mal vergrössert.

Das könnte sie auch interessieren

Einen Kinderge­burt­stag feiern

Ihr Kind hat bald Geburtstag und Sie suchen ein besonderes…

Artikel